Ein echt gutes Kennenlernspiel für Erwachsene

Das Portrait Spiel:

Ein echt gutes Kennenlernspiel für Erwachsene

In diesem Spiel lernen sich Teilnehmer kennen und machen dabei Portraits voneinander. Der Trick ist, dass die Regeln so schwer sind, dass alle „gleich schlecht“ zeichnen. So merken alle Erwachsene, dass niemand perfekt ist und das es ok ist, seine Ideen und Gedanken beizutragen, auch wenn sie noch nicht perfekt ausformuliert und visalisiert sind.

Das Kennenlernspiel ist für viele Erwachsene am Rand der Komfortzone, da viele Erwachsene selten zeichnen und erst recht selten Portraits von anderen Erwachsenen machen. Aber genau darin liegt auch der Charme: Teilnehmer müssen sich überwinden ihre Komfortzone zu verlassen und meistens werden sie überrascht sein, wie gut die Ergebnisse am Ende aussehen.

Einen herzlichen Dank an Doreen von der Kooperative Berlin für dieses ausgezeichnete Spiel.

 

So geht das Kennenlernspiel:

Alle Erwachsene bekommen 3 Blatt Din A4 und einen Stift in die Hand. Dann findet man sich in 2-er Gruppen zusammen. Jetzt beginnt das Kennenlernen: in den 2er Gruppen malt jeder ein Portrait von seinem Gegenüber. Dabei gibt es 3 Regeln:

  1. Man darf nicht auf das eigene Blatt schauen
  2. Man darf den Stift nicht absetzen
  3. Man hat nur eine Minute Zeit

Nach je einer Minute übergeben sich die beiden Teilnehmer in jedem Paar die Portraits. Danach bilden sich neue Paare.

Dies passiert 3 mal, so dass jeder Erwachsene am Ende 3 Portraits in der Hand halten sollte (die 3 Portraits sollten ihn selber darstellen und von anderen Teilnehmern gemalt sein). Jetzt kommen alle Erwachsene in einen Kreis zusammen. Jeder Teilnehmern sucht sich sein Lieblingsportrait aus und stellt es der Runde vor.

 

Variation des Kennenlernspiels:

Ich spiele oft eine Variation, in der in den Teilnehmerpaaren nicht nur eine Zeichnung angefertigt wird, sondern jeder Teilnehmer auch noch eine Frage, die ihm gerade einfällt, auf das Blatt schreibt. In der Runde wenn die Portraits vorgestellt werden, kann sich so jeder Teinehmer eine Frage aussuchen, mit der er etwas mehr über sich erzählt.

 

Moderation:

  • Es ist wichtig kurz deutlich zu machen, dass in allen Paaren beide Teilnehmer gleichzeitig malen. Die Minute ist kurz und geht schnell rum.
  • Die Regeln sollte man streng anmoderieren – das Spiel macht viel mehr Spaß, wenn alle Erwachsenen an der Aufgabe „etwas scheitern“. Nur wenn es keine Gewinner oder Verlierer gibt können sich alle gemeinsam auf die Suche nach den lustigen und oft schönen Details in den Portraits machen.
  • Dies ist ein Kennenlernspiel für Erwachsene – und die sind nicht bekannt dafür gerne ihre Komfortzone zu verlassen. Deswegen ist es wichtig am Anfang klar zu machen, dass es nicht darum geht die perfekten Portraits zu machen. Es geht viel mehr darum, sich auf neue Methoden einzulassen und sich überraschen zu lassen, ob etwas gutes dabei heraus kommt.

Alternativen:

Ist das Spiel zu wild? -> Probier Jeder fängt jeden.

Ist es zu zahm? -> Probier Overload

 

Noch mehr Spiele

 

 

Bald auch
als Buch

Erzähl mir mehr